Ongoing Projekt

Samstag 6. April 2019 19Uhr30

Kolleg zur Wiederentdeckung des Klassenbewusstseins

ONGOING PROJEKT (Berlin/Leipzig)

Der Beitrag von ONGOING PROJEKT ist ein partizipatives Theaterstück. Das Publikum
trägt während des Stückes Funkkopfhörer, über welche es Texte, Sounds und
Handlungsanweisungen empfängt. Das gesamte Stück wird aus der Perspektive des
Bewusstseins erzählt und moderiert. Bewusstsein können die Zuschauer*innen durch
Übungen in verschiedenen Situationen aber auch die Reflexion von gemeinsamen
Entscheidungsmomenten erlangen. Das Stück ist als eine Art Workshop erzählt, in
welchem Teilnehmer*innen ein tieferes Bewusstsein über die Zusammenhänge der Welt
gewinnen können.
Neue Formen des kollektiven Kampfes müssen gefunden werden, welche die
ökonomische Dimension berücksichtigen, aber auch Diskriminierung auf Grund von
Hautfarbe oder Geschlecht in die Forderungen nach einer gerechteren Welt mit
einschließen.
ONGOING PROJEKT wurde 2009 am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in
Gießen gegründet. Seit 2014 realisiert ongoing project Projekte im Bereich der
Performance, Soziokultur und Interdisziplinären Kunst im In- und Ausland. Die
künstlerischen Arbeiten werden von den sieben Angehörigen des Kollektivs in geteilter
Autorenschaft erarbeitet und gemeinsam produziert. Schwerpunkt aller Arbeiten von
ONGOING PROJEKT ist die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen und die
Kritik an bestehenden Verhältnissen.